WordPress ist ein Blogsystem, warum setzt man es als CMS ein?

Ja, es stimmt. WordPress wurde als Blogsystem entwickelt. Trotzdem hat es inzwischen sehr viele Werkzeuge, mit denen man es ohne weiteres als CMS nutzen kann. Hinzu kommt, dass das Angebot für Plugins, welche ein WordPress durch wenige Klicks zu einem guten CMS verwandeln, immer größer geworden ist.

Außerdem bietet WordPress viele weitere Vorteile:

  • es ist einfach zu bedienen
  • es gibt viele schöne kostenlose und kostengünstige Themes
  • es bietet sehr viele gute kostenlose oder kostengünstige Plugins
  • es ist sehr verbreitet und damit wird auch immer jemand gefunden, der das System betreuen kann
  • es gibt sehr gute Tools, die die Sicherheit von WordPress kontrollieren und gewährleisten
  • man kann schnell und unkompliziert damit ein schlankes CMS aufsetzen